header site de


Die Blockflöte und der Coronavirus

Update 1. Januar 2021

Leider muss auch meine Werkstatt nach außen geschlossen bleiben - ich bin trotzdem für Sei da!

DAs bedeutet konkret:

  • Ich darf Sie nicht im Laden empfangen - bis auf weiteres 
  • Gerne kann ich, wenn wir das verabreden, an der Ladentür etwas in Empfang nehmen oder Ihnen übergeben.
  • Natürlich bin ich per Telefon oder Mailf ür Sie erreichbar - auch Ihr Paket kommt bei mir an.
  • Wir konnen gerne - soweit es mein Vorrrat zulässt - eien Ansichtssendung vereinbaren - als Ersatz für Ihren Besuch bei mir oder bei einer Ausstellung.
  • Sie bekommen bei mir ausschließlich Instrumente zum Probieren, die vorher desinfiziert wurden.
  • Ich desinfiziere auch jeses Instrument, das ich von Ihnen bekomme.

Zum Thema "Versand:

DHL scheint auch wieder zu einer Art "Regelbetrieb" zurückgefunden zu haben.
Sie können mir also künftig auch wieder Pakete per DHL schicken.

Bitte beachten Sie - wie üblich:

  • Instrumente bitte NUR als registriertes Paket!
  • Bitte schreiben Sie zu meiner Adresse IMMER zusätzlich "Flötenbau" - manche Zusteller  finden mich sonst offenbar nicht
  • Bitte legen Sie eine Beschreibung Ihrer Anliegen und ihre komplette Rücksendadersse immer IN das Paket!

Vielen Dank!

--------------

Auch wir BlockflötistInnen kommen an dem Thema "Corona-Virus" nicht vorbei.

Instrumente können dann, wenn sie in andere Hände (und an andere Lippen) kommen, zur Infektionsquelle werden. Und bei allem, was wir bisher über diesen Virus wissen, ist klar: Er ist hochinfektiös. Eines der besonderen Risiken liegt darin, dass auch Menschen ohne Krankheitssymptome über eine gewisse Zeit ansteckend sein können.

Das ist natürlich für mich als Blockflötenbauer ein nahezu alltägliches Thema, mit dem ich umgehen muss.

Wie ich Infektionsrisiken vermeide:

  • Jedes Instrument, das in meine Werkstatt kommt, wird, bevor ich es an die Lippen nehme, ausgiebig desinfiziert.
  • Das gleiche gilt für jedes Instrument, das ich versende.
  • Ich benutze zur Desinfektion ein Mittel auf Alkoholbasis. Dieses wirkt, sachgerecht angewandt, hinreichend gut gegen Corona und einige verwandte Virentypen (z.B. auch Influenza). Das ist der Stand der Information, den ich Aussagen von Medizinern entnehmen konnte.
    Und was auch wichtig ist: Alkohol schadet weder dem Material noch Ihnen als Spieler/in - jedenfalls dann, wenn er verdunstet ist. Wenn anschließend die Oberfläche leicht nachgeölt wird, wird kein Instrument dadurch irgendeinen Schaden nehmen.

So tue ich mein Bestes, um unnötige Risiken zu vermeiden.
Wenn Sie das Ihre dazu tun, dann werden wir weiterhin Freude an unseren wunderbaren Instrumenten haben.

Kontakt

Stephan Blezinger
Meisterwerkstätte für Flötenbau
Deitmerstraße 9
D-12169 Berin
+49-(0)30-7970 8883
info@blezinger.de

Anfahrt

Ausstellungen

E-Mail schreiben

Newsletter

  

Impressum

Datenschutz

Copyright Stephan Blezinger 2021
Alle Rechte vobehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.